sabinci
Zum mitnehmen:


Verbrauch 2011: 1475g

2010: 3281 g





  Startseite
    Aktuelles
    Statistik 2006/07/08
    Auf der Nadel
    Vollendet
    Mystery
    Patches & Decken
    Kalendersocken
    Märchen- und Mottosocken
    Meine (Woll)Schätze
    Meine Wollwiege (To-Do)
    Anleitungen
    Die verstrickte Dienstagsfrage
    Handarbeitskreis
    Wichteleien
    Ufo`s
    Tierisches
    Wollfee
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    smileygirl
    sockenwonderland
    margrit
    strickrubin
    - mehr Freunde




  Links
   Wollsucht - Uta
   Drops- Anleitungen
   elann- freie Anleitungen
   Das Wollschaf fragt:
   Smileys




  Letztes Feedback
   29.11.17 05:41
    Haben sich entschieden,
   30.11.17 11:50
    Haben sich entschieden,
   2.12.17 07:50
    Sie planen, zwei Fraulei
   7.12.17 09:46
    Ist die gebuhrenpflichti
   8.12.17 11:14
    Sie ersehnen die Verbind
   12.12.17 07:42
    Damit man potrachatsja z



Hier bin ich dabei:





Hier kaufe ich ein:

Christianchens Drachenwolle

Hier lese ich gerne:

Linnea - Little Linni in Big NY


Angelika`s quilts and knits

Bea - Strickliesel


Beatrice


Danielas Wollecke

Die Strickhexe - Natascha

Lisabeth

Mareike

Margit strickt - Margit

Marlins Welt - Uli




PETICO - Petra



Sandra

Strickrubin-Anke

Tigerpferd - Diana



Haftungsausschluss
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung fuer Links hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdruecklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich mich ausdruecklich von allen Inhalten von gelinkten Seiten auf meinem Blog und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklaerung gilt fuer alle auf meinem Blog angebrachten Links. Gruesschen Sabine



http://myblog.de/sabinci

Gratis bloggen bei
myblog.de





Gästebuch

Name
Email
Website


Werbung


Regina
( Email / Website )
19.3.09 13:01
Liebe Sabine

schön, dass Du wieder daheim bist! Schone Dich noch ein wenig und werde ganz schnell wieder ganz gesund!
Freue mich schon auf das April-Märchen :-)

liebe Grüsse
Regina



Kerstin
( Email / Website )
9.3.09 21:38
Ich wünsche dir ganz schnell gute Besserung und hoffe, du bist bald wieder gesund und munter zurück. Bis dahin alles Liebe



Regina
( Email / Website )
9.3.09 08:45
Liebe Sabine

mensch..ich habe eben auf der Grimmschen Sockenseite gelesen, dass Du im Krankenhaus bist :-O
Ich hoffe ganz doll, dass es Dir bald wieder besser geht und Du Dich gut erholst!!!

Wie Heidi schon schrieb: wir freuen uns alle, wenn Du bald wieder da bist!

herzliche Grüsse
Regina



Heidi - isiereiter
( Email )
7.3.09 11:57
Liebe Sabine, ich drücke dir die Daumen das deine Gesundheit bald wieder hergestellt ist.

Erhole dich gut und.... du weißt ja, alle freuen sich wenn du bald wieder da bist

Freundliche Grüße ;-)



Mama
( -/- )
8.2.09 18:25
## HANDARBEIT ##

Wir alle stricken unser Leben jeden Tag ein Stück weiter. Die einen stricken liebevoll und sorgsam, man merkt, welche Freude es ihnen bereitet ihr Lebenswerk zu gestalten. Die anderen stricken mühevoll und ungern. Man merkt welche Kraft es sie kostet, "Leben" jeden Tag neu aufzunehmen. Manche wählen ein kompliziertes Muster, andere ein ganz schlichtes.
Oft ist es ein buntes Mischwerk, oder aber ein Stück in driesten Farben. Nicht immer können wir die Farben selber wählen und auch die Qualität der Wolle wechselt, mal weiß und flauschig weich, mal grau und kratzig. Oft lässt man eine Masche fallen oder sie fällt ohne dein Zutun ..... und zurück bleiben Löcher und ein unvollständiges Muster.
Manchmal reißt der Faden und es hilft nur ein dicker Knoten. Wenn wir unser Leben betrachten, wissen wir genau, welche Stellen es waren. Und oft geschieht es, dass einer sein Strickzeug in die Ecke wirft. Es wird für Menschen ein ewiges Geheimnis bleiben, wie viel Lebensfaden uns noch zu verstricken bleibt.
Du hast die Nadeln in deiner Hand, du kannst das Muster wechseln, die Technik oder das Werkzeug. Nur a u f t r e n n e n kannst du nichts mehr, auch nicht ein noch so winziges, kleines Stück.
(Verfasser unbekannt)



tantecharly1
( Email / Website )
6.1.09 22:38
Bin so froh hier eine deutsche Anleitung gefunden zu haben........ Sehr schön hier zu stöbern


Grüße
Susanne



Lore
( Email )
25.9.08 10:22
Hallo Sabine!
Wollte mich mal wieder melden... schöne Seite ist das jetzt, bin ganz begeistert!
Liebe Grüße Lore



Corinne
( Email / Website )
11.9.08 16:36
Hallo!
Wow, du machst ja wirklich schöne Sachen! Echt, du hast ja riesen Talent!
Mach weiter so...
Schöne Grüsse
Corinne



Martina Kleske
( Email )
6.8.08 14:54
Hallo Sabine,

hier ist Martina vom Taize-Aufenthalt letzte Woche. Hab mir mal Deine Seiten angeschaut und bin völlig überwältigt von der liebevollen, arbeitsintensiven Aufmachung !!!! Was kostet denn mehr Zeit, die Seiten zu gestalten, oder das stricken ? Ich bin echt hin und weg. Für mich als Strick-Laie sind das alles böhmische Dörfer, aber man sieht, wieviel Zeit und Liebe drinn steckt. Ganz schön fand ich die Motto und Märchensocken und überhaupt alles.
Was sind denn Patches ? Was ist Drachen wolle ? Eine bestimmte Wolle oder eine Woll marke ?
Ich verschöner mir den Alltag im Moment noch mit Taize Gesängen, ledere de Nacht, verlang ik na u o god ik hunker na u met heel mijn ziel .....Mein absoluter Ohrwurm zur Zeit !! Ich hoffe, Du bist wieder gut in den Alltag gestartet, schön, daß ich Dich kennen gelernt habe. Viele Grüße, Martina



G.Egner
( -/- )
25.6.08 21:00
Strickmuster des Lebens
"Wir alle stricken unser Leben jeden Tag ein Stück weiter.
Die einen stricken liebevoll und sorgsam, man merkt, welche Freude es ihnen bereitet, ihr "Lebenswerk" zu gestalten.
Die anderen stricken mühevoll und ungern, man merkt, welche Kraft und Arbeit es sie kostet, "Leben" jeden Tag neu aufzunehmen.
Manche wählen ein kompliziertes Muster, andere ein ganz schlichtes.
Oft ist es ein buntes Maschenwerk oder aber ein Stück in tristen Farben.
Nicht immer können wir die Farbe selbst wählen, und auch die Qualität der Wolle wechselt, mal weiß und flauschig weich, mal grau und kratzig, und öfter lässt man eine Masche fallen, oder sie fällt ohne dein Zutun ...
... und zurück bleiben nur Löcher und ein unvollständiges Muster.
Manchmal reißt der Faden, und es hilft nur ein dicker Knoten.
Wenn wir unser Leben betrachten, wissen wir genau, welche Stellen es sind!
Und oft geschieht es, dass einer sein Strickzeug in die Ecke wirft.
Es wird für uns Menschen ein ewiges Geheimnis bleiben,
wieviel Lebensfaden uns noch zu verstricken bleibt.
Du hast die Nadeln in deiner Hand,
du kannst das Muster wechseln,
die Technik oder das Werkzeug - nur Aufribbeln kannst du nichts, auch nicht ein kleines winziges Stück."


Liebe Grüsse
Mama



 [eine Seite weiter]





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung