sabinci
Zum mitnehmen:


Verbrauch 2011: 1475g

2010: 3281 g





  Startseite
    Aktuelles
    Statistik 2006/07/08
    Auf der Nadel
    Vollendet
    Mystery
    Patches & Decken
    Kalendersocken
    Märchen- und Mottosocken
    Meine (Woll)Schätze
    Meine Wollwiege (To-Do)
    Anleitungen
    Die verstrickte Dienstagsfrage
    Handarbeitskreis
    Wichteleien
    Ufo`s
    Tierisches
    Wollfee
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Freunde
    smileygirl
    sockenwonderland
    margrit
    strickrubin
    - mehr Freunde




  Links
   Wollsucht - Uta
   Drops- Anleitungen
   elann- freie Anleitungen
   Das Wollschaf fragt:
   Smileys




  Letztes Feedback
   29.11.17 05:41
    Haben sich entschieden,
   30.11.17 11:50
    Haben sich entschieden,
   2.12.17 07:50
    Sie planen, zwei Fraulei
   7.12.17 09:46
    Ist die gebuhrenpflichti
   8.12.17 11:14
    Sie ersehnen die Verbind
   12.12.17 07:42
    Damit man potrachatsja z



Hier bin ich dabei:





Hier kaufe ich ein:

Christianchens Drachenwolle

Hier lese ich gerne:

Linnea - Little Linni in Big NY


Angelika`s quilts and knits

Bea - Strickliesel


Beatrice


Danielas Wollecke

Die Strickhexe - Natascha

Lisabeth

Mareike

Margit strickt - Margit

Marlins Welt - Uli




PETICO - Petra



Sandra

Strickrubin-Anke

Tigerpferd - Diana



Haftungsausschluss
Mit Urteil vom 12. Mai 1998 - 312 O 85/98 - Haftung fuer Links hat das Landgericht Hamburg entschieden, dass man durch die Anbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite gegebenenfalls mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdruecklich von diesen Inhalten distanziert. Hiermit distanziere ich mich ausdruecklich von allen Inhalten von gelinkten Seiten auf meinem Blog und mache mir diese Inhalte nicht zu eigen. Diese Erklaerung gilt fuer alle auf meinem Blog angebrachten Links. Gruesschen Sabine



https://myblog.de/sabinci

Gratis bloggen bei
myblog.de





Ein Kommentar.....

....zu meinem letzen Eintrag, hat zwischen meinem Mann und mir eine heftige Diskussion ausgelöst!


"das ist ja furchtbar und tut mir entsetzlich leid für dein Kätzchen und für dich :-( Katzen gehören leider genau so wenig auf die Straße wie kleine Kinder, vielleicht denkst du dran falls du dir wieder eine Katze anschaffst."

Leider konnten wir hier auf keinen gemeinsamen Punkt kommen.
Wie seht ihr das?????
Sollte man ein ursprünglich wild lebendes Tier, ausschließlich in der Wohnung halten???
Auch wenn man die Möglichkeit besitzt, es in Garten und Umgebung frei leben zu lassen??

Eure Meinungen interessieren mich!


Wünsche Euch ein schönes Wo-Ende,
Sabine
12.10.07 16:11
 
Letzte Einträge: Maschenpröbchen......, Im Moment....., Vor einiger Zeit......, Sodele....., Sodele....., Sodele.....


Werbung


bisher 9 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Natascha / Website (12.10.07 16:51)
Liebe Sabine,
ich finde nicht, dass Katzen nur in die Wohnung gehören. Das entspricht absolut nicht ihrer Natur, das habe ich ja mit den zwei Pflegekatzen, die ich hatte zu spüren bekommen. Natürlich muss man dann mit solchen Unglücken leider rechnen.

Katzen mit Kindern zu vergleichen halte ich für etwas übertrieben und es sollten sich eher Menschen, die Katzen in ihre Wohnung zwingen, überlegen, ob sie sich so ein Tier anschaffen!

Liebe Grüße
Natascha


Dörte / Website (12.10.07 19:14)
Auch ich bin der Meinung Binilein, das Katzen keine reinen Wohnungstiere sind und einfach ihrem Naturell gemäß nach draußen gehören!

Hier Katzen mit kleinen Kindern zu vergleichen, ist nun doch arg hergeholt! So einen Vergleich halte ich "an den Haaren herbeigezogen"!

Dir einen lieben Gruss
vom Ottili


Marina (12.10.07 19:33)
Liebe Sabine,
ich hatte das nicht geschrieben um dir Vorwürfe zu machen. Wenn das so angekommen ist tut mir das leid, so war es wirklich nicht gemeint. Ich habe drei Katzer und die Mutter der drei Räuber ist auch überfahren worden. Seit dem leben die drei Kater in der Wohnung und das nun schon seit 11 Jahren. Allen dreien geht es prächtig und sie vermissen nichts. Es ist gefährlich für frei laufende Katzen du hast es doch selber gemerkt. Die Verbindung zu Kindern war nicht glücklich gewählt, das mag sein aber ein Kind kann wenigstens noch nach Autos gucken, bring das mal einer Katze bei.
Liebe Grüße Marina


Susann (13.10.07 07:28)
Mörgeli

es tut mir leid für Deine Katze und weiss wie man an Tieren hängt. Welche Dramen es sind.

Ich denke man muss sich das am Anfang überlegen. Dann kommt es sicherlich auf die Wohnsituation drauf an. Wie leben wir? Hochhaus? Haus mit Garten? Wie ist unsere Lebensgewohnheit? Leben wir oft draussen? Bei uns ist im Sommer die Türe nach draussen oft offen und wir halten uns viel im Garten auf, so ist es kaum möglich eine Katze nur drinnen zu halten. Wo lebst Du auf dem Land oder der Stadt? Hast DU Kinder oder seit Ihr alleine? Arbeitest Du die meiste Zeit auswärts oder zu hause?
Hier gibt es Katzen die sind draussen nicht überlebensfähig und nur draussen wenn Frauchen draussen ist, Garten mit x-Zäunen umringt. Für unsere Lebensituation kaum denkbar, ich mag nicht in einem Käfig leben und meine Tiere auch nicht. Aber es gibt Leute die mögen das.

Was willst Du? Wie sieht Euer Leben aus? Was ist DIr wichtig? Kannst Du mit den Nachteilen der Wahl leben? Schreib mal die Punkte auf und schlaf darüber. Wähl das Tier nach Euren Kriterien aus.

So denke ich es gibt kein richtig oder falsch. Es muss in Eure Lebenssituation passen!

Es schöns Tägli

Lg Susann


elke / Website (13.10.07 07:58)
Hallo.
Ich muß dazu sagen: Wenn ich mein Katzen nur in der Wohnung halten würde, wären sie totunglücklich. Die dürfen auch raus und das genießen sie.
LG
elke


Monika / Website (13.10.07 09:25)
Hallo Sabine
na da will ich meinen Senf auch mal dazu geben.
also wir haben ja drei Samtpfoten. Zwei davon gehen raus, das MiMo bleibt drin. Die beiden ältern Katzen sind aus dem Tierheim udn waren freigänger, da war es unmögich sie in der wohnung zu lassen. Mittlerweile sind sie älter und langsamer und Daisy ist taub. Wir wohnen in einer ruhigen Seitenstraße mit nur 4 Häusern udn haben den Nachbarn auch Bescheid gegeben dass Daisy taub ist und sie bitte ein wenig darauf achten möchten.
Das MiMo begnügt sich mit dem Balkon und ist da auch sehr zufrieden mit. Sie wäre mir vom Wesen her auch viel zu zutraulich um draussen herum zu schlendern.
Generell denke ich nicht dass du krass sagen kannst Katzen gehören rein oder raus. Es gibt welche die wollen raus und welche die bleiben drin. Wie du das handhabst hängt vom jeweiligen tier und natürlich auch von eurer Wohnsituation ab.
Lg Monika
*die gerne mal wieder ein Treffen machen würde*


Barbara / Website (14.10.07 07:39)
Unser Luzi ist / war ein Freigänger, was wir hier, wo wir im Moment noch wohnen auch keine Frage war. Nun ziehen wir in ein Haus in der Nähe einer Bundesstraße und da wir sehr an ihm hängen, versuchen wir ihn seit einigen Wochen an die Wohnung zu gewöhnen. Wenn er es akzeptiert, wäre das toll für uns, im anderen Fall müssten wir es riskieren oder eine andere Lösung für ihn suchen. Nach wie vor bin ich aber der Meinung, dass Katzen, wann immer möglich raus können sollten.
Liebe Grüße
Barbara


Gudrun (15.10.07 15:25)
Hallo Sabine,
mein Miezekater war 4 Jahre ein Wohnungstiger - dann kam MANN und hat ihn die Freiheit schnuppern lassen. Erst war Katertier sehr vorsichtig aber ganz schnell hat er Mäuse und sonstiges Getier gefangen und ist niemals weiter weg gelaufen als in die engste Nachbarschaft.
Leider hatte sich ein unbelehrbarer Mensch einen nichterzogenen Jack-Russel-Terrier zugelegt, der hat dann Jagd auf Miezekater gemacht. Dabei hat er ihn 2 mal erwischt, ein mal ging es glimpflich aus, das zweite Mal hatte Miezekater 5 seiner 7 Leben gebraucht. Dieser Blödköter hatte ihm die Kehle fast durchgebissen, das Maul verletzt und ein wenig Fleisch aus der Backe rausgerissen. Mit viel Liebe und Homöopathie haben wir das nach 6 Wochen auch überstanden.
Tja, es braucht nicht immer ein Auto zu sein.....
Liebe Sabine, ich schicke Dir ganz viele Trostknuddler, denn ich habe Miezekater am 30. August über die Regenbogenbrücke gehen lassen.....
LG Gudrun


Pippilotta / Website (23.10.07 18:58)
Katzen sollten - wenn es irgendwie möglich ist - selbst entscheiden können, ob sie draußen oder drinnen sind.
Manchmal gehts nur in der Wohnung, aber die sollte dann schon groß sein. Besser als die größte Wohnung ist aber Freilauf.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung